87C9AAF4-C26D-4DAD-A8F8-54E93DD72FA2_1_105_c.jpeg

Behandlungsbereiche

Behandlungsbereiche

 

Jüngsten Studien zufolge leidet jeder zweite Erwachsene mindestens einmal im Jahr unter Rückenschmerzen. Auch Kinder und Jugendliche sind zunehmend betroffen. Die meisten Probleme werden nicht durch schwere Verletzungen verursacht, sondern durch reversible Gelenkfunktionsstörungen. Häufig sind dies Beschwerden der Brust-, Hals- und Lendenwirbelsäule, die in Arme und Beine ausstrahlen können.

Neben Wirbelsäulenbeschwerden behandelt der Chiropraktiker auch Funktionsstörungen der Extremitätengelenke wie Schulter, Ellenbogen, Knie und Sprunggelenk. Organische Beschwerden können auch von einer Funktionsstörung der Wirbelsäule herrühren und wurden bereits erfolgreich mit Hilfe der Chiropraktik behandelt (zB Atem- und Verdauungsstörungen, Schwindel, Tinnitus etc.).

Patienten jeden Alters, einschließlich Kinder, Kleinkinder und Säuglinge, können mit Chiropraktik schonend behandelt werden. Nach neueren Studien haben viele Neugeborene Probleme im Nacken- und Wirbelsäulenbereich, die auf den Geburtsvorgang zurückzuführen sind (Torticollis / KISS-Syndrom).

Wir bieten Hilfe bei:

  • Rücken, Nacken und Kopfschmerzen / Migräne

  • Ischias / Hexenschuss

  • Schwindel / Lagerungsschwindel

  • Tinnitus

  • übertragene Schmerzen in Armen und Beinen / Taubheitsgefühl

  • Bandscheibenvorfälle

  • Migräne

  • Beschwerden in Schulter, Ellbogen und Handgelenk

  • KISS-Syndrom, KIDD-Syndrom

  • Schwangerschaftsbedingte Beschwerden

  • Stillprobleme bei Säuglingen

  • und vieles mehr.

87C9AAF4-C26D-4DAD-A8F8-54E93DD72FA2_1_105_c.jpeg
QX0dw467093095m.jpg
93MQT467092919m.jpg